#marystagebuch

 

 

 

 

 


 

#marystagebuch

Lovelybooks, Büchertreff, Facebook, Instagram … viele Leseratten suchen sich dort ein „Zuhause“, tauschen sich über Tops und Flops in der Bücherwelt aus. Als Autorin freut man sich, wenn die eigenen Bücher dort erwähnt werden. So sind viele fleißige Helfer am Erfolg beteiligt oder legen den Grundstein für den Misserfolg einer Geschichte. 


 

Was herauskommt, wenn man die Leserinnen und Blogger auf seine Romane aufmerksam macht steht in den Sternen. Doch die Hoffnung, dass die Bücher gefallen, ist vorhanden … denn hätte man die Geschichten sonst aufgeschrieben?  

Ein tolles Beispiel ist das Engagement von Sonia und Katha, die sich auch auf vielen Plattformen ihrem Hobby widmen. 


  

Die Homepage http://buecherbewertungen1.blogspot.de ist von beiden liebevoll gestaltet und auf Instagram unter https://www.instagram.com/explore/tags/marystagebuch/ beteiligen sich viele Lesebegeisterte mit Fragen und Kommentaren zu ihren aktuell gelesenen Büchern … und nun war „Marys Tagebuch“ dran. 


 


 


 

*****


 

 

"Schelleklobbe"  –  Die Mieterzeitung der ABG Frankfurt Holding wird 2 x im Jahr an die Mieterinnen und Mieter der 51.000 Wohnungen in und um Frankfurt am Main verteilt. Damit wird ein großer Leserkreis erreicht, welcher sich auch aktiv an der Zeitschrift beteiligen kann. So können Bücher in der Rubrik – Lesezimmer –  als Lesetipp vorgestellt werden. 


  

 


 


 


 

"Marys Tagebuch" schaffte es in die zweite Ausgabe der Mieterzeitung im Jahr 2015.

Quelle: Homepage der ABG Holding Frankfurt am Main 


 


 

*****

 

Lese-Empfehlung bei "goodreads"


                          

*****

 

Borromedien - Buchspiegel Sommer 2014

Die "borromedien gmbh" aus Bonn beliefert als Bücherei-dienstleister Bibliotheken und Büchereien. Auch Privat-personen, mit Lieferadresse in Deutschland, können dort versandkostenfrei  Bücher, auch ohne Mindestbestellwert, bestellen.  

Für Bibliotheken und Büchereien besteht auch die Möglichkeit der direkten Bestellung beim "ekz-Bibliotheks-service Reutlingen", wovon schon eifrig Gebrauch gemacht wurde, denn interessierte Leserinnen und Leser können den Roman in vielen Städten ausleihen.    

 

  

 

 


 

 *****

 

Buchtipp im GWH - Magazin

GWH -  Räume zum Leben

Das Kundenmagazin der „GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen“ informiert ihre Mieter und Kunden aktuell und sehr lebendig. Das bedeutet, mit den Menschen dauerhaft Kontakt zu halten und mit diesem Medium über Neuigkeiten und Ereignissen aus den Wohngebieten zu berichten.

Doch es geht nicht nur um Wohnungen. Das GWH - Magazin  bringt auch Unterhaltsames zum aktuellen Lifestyle, beinhaltet einen Veranstaltungskalender und gibt Lese- und Basteltipps für Jung und Alt.  

Im GWH - Magazin 1/14 wurde u.a. „Marys Tagebuch“ als Buchtipp vorgestellt.

  

***** 

 

In Bücherblogs treffen sich Leserinnen und Leser, die sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen können. Sie bereichern das Internet mit ihren Gedanken und bringen einen dazu, in den Dschungel der Bücherwelt einzutauchen und mitzustöbern. Einmal in diese Welt eingedrungen, verzweigt man sich schnell in diversen Blogs, die miteinander kommunizieren und wertvolle Lesetipps geben, die beim Kauf vom nächsten Buch eine wertvolle Hilfe sind. 

Rezension Marys Tagebuch
Bücherblog "the-cinema-in-my-head"

Als Autor ist man besonders erfreut, seinen eigenen Roman in einem gut geführten Blog aufgelistet zu finden. Wenn das Buch auch noch für Wert befunden wird, rezensiert zu werden und den Blogger begeistert, ist die Freude riesig. 

Der Bücherblog von Nicole "the-cinema-in-my-head“  ist sehr ansprechend und für Bücher-süchtige, welche das Thema Zeitreise begeistert, genau das Richtige. Danke Nicole, für die gute Rezension meines Romans „Marys Tagebuch“.

 

 

Rezension NiciH

 

***** 

 

BuecherTreff.de besteht seit 2003 und vereint hauptsächlich weibliche Buchfans, die sich im Internet über ihre Buchleidenschaft auszutauschen möchten, über gute und schlechte Bücher ihre eigene Meinung äußern wollen. BuecherTreff ist nah am Leser, inhaltsreich. Jeder in der Community kann Rezensionen schreiben, sich an Foren, Leserunden und Gewinnspielen beteiligen, Buchfreunde finden, seine Bücherregale einstellen und Wunschlisten veröffentlichen.   

 

Büchertreff.de

Viele nutzen diese Plattform zum gemeinsamen Austausch und prägen so auch Kaufentscheidungen vieler Leserinnen mit.

 

Die Community wächst täglich, wird immer interessanter, der Inhalt umfangreicher. Autoren haben die Möglichkeit sich vorzustellen, zur Buchpromotion, erhalten dadurch engen Leserkontakt und erfahren ehrliche Meinungen zum eigenen Buch.  

 

Danke Salem, ich habe mich sehr über die tolle Rezension gefreut.

 

 

 

 

 

http://www.buechertreff.de/kinder-jugendbuecher/75497-angela-schilling-marystagebuch/   

 

 

 

Rezension natmur

   

Rezension Salem

 

Rezension Petra

 

*****   


 

Marys Tagebuch als Buchtipp in den Heften 25/2013 - mkv medienkontor Verlagsgesellschaft

 


 

*****

  


 

Beim Schlingel, dem Familienmagazin der LVZ, wurden die literarischen Favoriten der Leserinnen und Leser gesucht. Die Redaktion freute sich über die vielen Buchempfehlungen der Leseratten und kürte eine Lesekönigin und einen Lesekönig.  

Als Dankeschön, dass sie ihr Lieblingsbuch vorgestellt haben, wurde ihnen ein prall gefülltes Buchpaket spendiert.

Lesekönigin wurde Hannah aus Leipzig, die sich über das tolle Gewinnpaket sehr gefreut hat.

 

 

Hannah beim Lesen 


  

***** 

 

Buchtipp - "Wetterauer Zeitung" vom 08.12.2012

 

*****

     

Skyline von Frankfurt am Main

   Buchmesse Frankfurt - 10. bis 14. Oktober 2012

 

Vom 10.-14.10.2012  fand dieses Jahr die weltweit größte Buchmesse auf dem Frankfurter Messegelände statt, bei welcher der Rechtehandel im Fokus steht. Über 7.000 internationale Aussteller fanden den Weg nach Frankfurt am Main um neue Bücher vorzustellen und an 3.200 Veranstaltungen teilzunehmen. Verleger, Buchhändler und Agenten treffen sich mit Filmproduzenten und Autoren.  

 

Wenn man als Besucher Glück hat, kann man seinen Lieblingsautor treffen oder spontan diversen Lesungen lauschen, die bei vielen Verlagen auf der Tagesordnung stehen.  

 

Hat man selbst ein Buch bei einem Verlag heraus bringen können und man hält schon die 2. Auflage im neuen Design in der Hand, freut man sich als Autorin, über die Buchpräsentation und die Freude ist groß, wenn andere Besucher „mein“ Buch betrachten.  

 

In der Masse der Regale und riesigen Hallen voller kleiner und großer Verlage findet jede Leserin und jeder Leser Bücher und Themen nach seinem Geschmack, obwohl die Vielfalt überwältigend ist.  

 

Anziehungspunkt war wieder das „blaue Sofa“, auf dem mehr als 70 Autoren während der Buchmesse zu Interviews Platz genommen haben. Der Ehrengast der diesjährigen Frankfurter Buchmesse war Neuseeland, deren Kultur und Literatur live zu erleben war.

Quelle der Zahlen: Homepage Buchmesse Frankfurt  

 

 *****  

    

Auf ins Studio vom LEIPZIG FERNSEHEN

 Buchvorstellung im  L F

 

Am Freitag, den 05. Oktober 2012, konnte ich meinen Roman erstmalig und live im Studio des Leipzig Fernsehen im Listhaus als Buchtipp vorstellen. David Hinzmann hatte mich ins Mittagsmagazin eingeladen, um „Marys Tagebuch“ bei den Leserinnen und Lesern unter den Zuschauer bekannt zu machen.

 

Während der Sendung konnte ich einige Informationen zu mir als Autorin geben, den spannenden Inhalt des Romans schildern, der in der Umgebung meiner alten Heimatstadt Leipzig angesiedelt ist, ohne natürlich das unerwartete Happy End auszuplaudern.

 

Zwei Exemplare stellte ich den Zuschauern zur Verfügung, und hoffe sie haben viel Spaß beim Lesen.

    

 *****

 

   

Leipzig liest ... überall.

Leipziger Buchmesse - 

                                     15. bis 18. März 2012

 

Das Erscheinen meines ersten Romans für Jugendliche veranlasste mich, einen Besuch auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse einzuplanen. Bei bestem Frühlingswetter ging es nach Leipzig, um den Start meines Romans "Marys Tagebuch" von Anfang an hautnah mitzuerleben.

 

Nicht nur Leipzig liest. Viele eifrige Leser im Zug und Plakate auf den Bahnhöfen, die auf Neuerscheinungen hinwiesen, begleiteten mich während der Fahrt. Auf dem Hauptbahnhof bekam ich den Eindruck, ganz Leipzig ist ein riesengroßes Messegelände. Plakate, Bücherstände und wissbegierige Leser, die sich neugierig durch die vielen Bücherstapel wühlten, gingen meist mit einer guten Beute neuer Bücher zufrieden nach Hause.

 

In den Straßenbahnen wurden Veranstaltungstermine in Broschüren recherchiert und ausgetauscht, um auf keinen Fall interessante Termine zu verpassen, die auch ich in einem engen Zeitplan einkalkuliert hatte. Lesungen fanden nicht nur auf dem Leipziger Messegelände statt. Buchhandlungen, Kunst- und Kulturvereine, Schulen, Verlage und Cafés öffneten ihre Türen für Autoren und ein begeistertes Publikum. Wer die Muse dazu hatte, für den gab es in den verschiedensten Genres und für jedes Alter irgendwo ein Plätzchen.

 

Leipzig - Reichsstraße

Die Leipziger Buchmesse beherbergte auch Europas größtes Lesefest "Leipzig liest ...", was auf Schritt und Tritt durch das Stadtzentrum und dem Messegelände zu spüren war. Die interessierten Besucher konnten beliebte Schriftsteller, neue Autoren und Prominenz, bekannt durch Funk und Fernsehen, hautnah miterleben.

 

Schwerpunkte waren nicht nur Belletristik und Fachbücher, sondern auch ein großes Kinder- und Jugendbuchprogramm, sowie Comic und Manga. Fans dieses Genres bevölkerten am Samstag das gesamte Messegelände, die Straßenbahnen und die Stadt. Sie waren in ihren aufwendigen und fantastischen bunten Kostümen ein echtes Highlight für die Augen.

 

Höhepunkt für junge Autoren war die Programmreihe "autoren@leipzig", in der reichlich Wissen und Erfahrung für die eigene Arbeit vermittelt wurde. Für mich gab es von fachfraulicher Kompetenz reichlich praktische Tipps und neue Erkenntnisse.

 

Neue Messe

Auf dem 69.000 Quadratmeter großen Messegelände bewegten sich an vier Messetagen 163.500 neugierige Leser, um den 2.071 Verlagen aus 44 Ländern eine Stippvisite abzustatten und neue Impulse mitzunehmen. Anzuschauen waren 100.00 Bücher, davon 20.000 Neuerscheinungen. Ein jeder Autor wünscht sich bei diesen Heerscharen an neugierigen Bücherwürmern und Leseratten einen erfolgreichen Start für seine Bücher.

Quelle der Zahlen: Homepage der Leipziger Messe   

 

Augustusplatz Mendebrunnen Wintergartenhochhaus
Augustusplatz - Mendebrunnen Wintergartenhochhaus

 

 

 

****************************************************************************** 

    

 

 


 


 


 

Logo Buecher-bewertungen


  

Sonia liest auf Instagram

 


  

  

 

Lesetipp im Schelleklobbe
Lese-Tipp im "Schelleklobbe" Mietermagazin ABG Frankfurt Holding


 

 


 




 


 


 

Marys Tagebuch - 5 Sterne wert


  

 

 


 

Buchtipp im Buchspiegel

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 


 

 


 

 

 

 

 

   

 

Rezension Marys Tagebuch
"the-cinema-in-my-head"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

   

  


 


 


 


 

  

 

 

Büchertreff.de

 

 

 

 

 

 

 

  

 


 


 


 

 

 

 

 

 

bookcrossing
Ein Buch auf Reisen ... bookcrossing

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 


 


 


  


 

 

 

Buchtipp in den Apothekerzeitschriften der Linda-Apotheken

 

 

 

 

   

 

 


 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

 

 

Fernsehturm & Bundesbank Blick zum Taunus

    

 

Bulle & Bär

 

  

Vor dem Messegelände

 

  

Trubel vor dem Messegelände

  

   

Marys Tagebuch Paperback 2. Auflage

          

 


 

 

Buchvorstellung im LF Mittagsmagazin

 

Mittagsmagazin v. 05.10.2012

   

    

 


 

 

 

Hauptbahnhof Leipzig
Ankunft - Hauptbahnhof Leipzig

       

 

Leipzig - Uni - Mendebrunnen - Krochhochhaus
Leipzig - Universität - Mendebrunnen Krochhochhaus

 

 

Krochhochaus
Glockenmänner auf dem Krochhochhaus

 

         

Mädler-Passage
Leipzig - Mädler-Passage

 

 

   

Universität Leipzig - Augustusplatz
Universität Leipzig - Augustusplatz

     

      

      

Leipzig - Universitätsstraße
Leipzig - Universitätsstraße

 

 

Nikolaikirche
Leipzig - Nikolaikirche